menu

Ein kleines Sammelgebiet ganz groß: “Mecklenburg-Schwerin – Sammlung Oskar Glimm” bei der 200. Rauhut & Kruschel Versteigerung

1. September 2020

(Mülheim/pcp) “Klein, aber fein”, dies trifft es wohl am besten, wenn Liebhaber auf das Sammelgebiet Mecklenburg-Schwerin zu sprechen kommen. Im Bereich der altdeutschen Staaten zählt es neben Bergedorf und Mecklenburg-Strelitz zu den “Kleinen”. Gerade einmal acht MICHEL-Katalognummern umfasst Mecklenburg-Schwerin, bietet jedoch mit drei Markenausgaben, die aus vier Vierteln bestehen, vielfältige Frankaturmöglichkeiten, die einen großen Reiz für Sammler ausmachen.

Zu den größten Kennern gehörte zweifelsohne Oskar Glimm aus Pirmasens, 1917 in Mecklenburg geboren, der sich bis zu seinem Tod 2002 dem Sammelgebiet mit großer Leidenschaft gewidmet hatte. Weit über die Markenausgaben Mecklenburg-Schwerins hinaus sammelte und erforschte er die Philatelie, Postgeschichte und Stempel seiner alten Heimat. Nun kommt seine einmalige Kollektion im Rahmen der 200. Rauhut & Kruschel Auktion am 18. September 2020 in Mülheim an der Ruhr zum Ausruf. Dokumentiert in einem Sonderkatalog finden Interessenten hier reihenweise kleine und große Seltenheiten, die seit Jahrzehnten nicht mehr “am Markt” waren. Das auch vom Umfang her mehr als beeindruckende Angebot sucht wahrlich seinesgleichen und bietet im 50. Jubiläumsjahr der Neugründung der Arbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Schwerin für alle Liebhaber wahren Grund zur Freude. Oskar Glimm – im Jahr 1970 einer der fünf Neugründer – sei Dank.

Der Katalog ist ab sofort erhältlich sowie online unter www.rauhut-auktion.de und über Philasearch (www.philasearch.com) verfügbar. Katalogbestellungen und weiterführende Informationen bei: Rauhut & Kruschel Briefmarkenauktionshaus GmbH, Harald Rauhut, Werdener Weg 44, 45470 Mülheim a.d. Ruhr, Tel. +49 (0)208 33098, Fax +49 (0 208 383552, E-Mail: info@rauhut-auktion.de, Internet: www.rauhut-auktion.de